Einkaufen Magazin

Berglegenden von Confiserie Berger

15. November 2012

Die Bio-Schokoladentafeln „Berglegenden“ von der Confiserie Berger sind gefüllt und erscheinen recht eigenwillig, denn wer vermutet schon Heublumen, Kräuter, Apfelminze, Quendel oder Fichtenharz in einer Schokolade? Bisher habe ich erst 2 Sorten probiert, aber ich muss schon sagen, dass diese unkonventionellen Kreationen Lust auf mehr machen.

Die rund 100 verschiedene Kräuter in der Sorte „Heublume“ werden von Hand gemäht. Eingebunden in einer weißen Canache und umhüllt von einer dünnen Schicht Vollmilchschokolade mit 36% Kakaoanteil kommt man gar nicht auf den Gedanken, dass man tatsächlich Heublumen isst. Ein bisschen süss ist das Ganze schon, aber bei dem stattlichen Preis von 6- 7 € pro Tafel leistet man sich ja jeden Tag immer nur ein kleines Stückchen. Bei der Schokolade mit Fichtenharz hatte ich eigentlich gedacht, dass sie ein bisschen nach Weihnachtsbaum schmeckt, aber mich erinnerte das Aroma ein bisschen nach Pferd – vielleicht kommt das Aroma auch erst beim 2. Mal richtig zur Geltung. 🙂 Auf jedenfall ist die Füllung sehr aromatisch, fast schon scharf.

Die Tafeln wiegen 100 g und sind im gut sortierten Feinkostladen erhältlich. Der Preis ist wirklich stattlich, aber wie bereits erwähnt ist die Schokolade auch mehr zum Genießen und nicht zum „Frustfressen“ gedacht.

Mehr Infos zur Confiserie Berger und ihren außergewöhnlichen Schokoladen findet Ihr auf www.confiserie-berger.at. Hier kann man auch nachlesen, dass die Erfolgsgeschichte 1994 als Zwei-Mann-Betrieb in einer Garage begann. Man sieht, nicht nur Rockbands werden zwischen Autoreifen und Werkzeugkisten gegründet! 🙂

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: