Brot | Brötchen Buchvorstellungen Lieblingsrezepte

Kerne-Samen-Brötchen | Buchvorstellung

12. Oktober 2017
Kerne-Samen-Brötchen | Brot-Brötchen | Buchvorstellung | www.wallygusto.de

Vor gar nicht allzu langer Zeit holten Herr Wallygusto und ich uns am Wochenende immer eine Tüte Semmeln beim Bäcker unseres Vertrauens. Was schon eine immense Verbesserung zu ganz früher darstellte, als wir uns mit Aufbacksemmeln oder Toasties über Wasser gehalten haben. Von Ausflügen zur nahen SB-Bäckerei mal abgesehen. Inzwischen haben wir aber festgestellt, dass nichts über selbstgebackenes Brot oder Semmeln geht. Und das es eigentlich sehr einfach ist, frische Frühstücksbrötchen selbst zu backen. Für Leute, die das ganz genauso sehen hat der FONA Verlag das Buch Brot-Brötchen herausgebracht. 😉

Autor

Ihre Leidenschaft fürs Kochen und Backen entdeckte Marianna Buser vor Jahren während eines Fahrradurlaubs in Italien. Mammas und Nonnas brachten sie dort auf den Weg ihrer Großmutter. Heute ist sie eidg. dipl. Koch und hat ein Kurs- und Gastlokal und ist viel beschäftigte Party- und Starköchin.

Optik

Brot-Brötchen kommt als handliches Hardcover (185 x 245 mm) daher und umfasst 128 Seiten. Von den insgesamt 40 Farbfotos sind 30 ganzseitig, was ich – als großer Liebhaber von Rezeptfotos – natürlich toll finde. Die Optik des Buches – wie übrigens auch der Fotos – ist klar und schnörkellos.

Aus dem Inhalt

  • Einführung | Backzutaten | Der gesundheitliche Wert des Getreides | Die Getreidesorten und ihre Backeigenschaften | Brot-Abc
  • Grundrezepte Step by Step
  • Aus echtem Schrot und Korn
  • Brötchen
  • Für besondere Anlässe
  • Aus den Regionen und aus aller Welt

Rezepte

Aus dem eigenen Backofen Brot und Brötchen selber backen liegt voll im Trend. Kein Wunder, schmeckt frisches Backwerk doch um Längen besser als solches, dass den halben Tag oder länger bei der Bäckerfiliale im Regal liegt. Immer mehr VerbraucherINNEN kommen auf den Geschmack, denn man muss kein Nostalgiker sein, um sich für Brot und Brötchen aus dem eigenen Ofen begeistern zu können. Was aus der Hausbäckerei kommt, ist aus natürlichen Zutaten entstanden und unwiderstehlich gut. Eine breite Getreidepalette, getreideverwandte Produkte, Nüsse, Samen, Gewürze und viele Zutaten mehr sind die Basis für die große Brotvielfalt.

In Brot-Brötchen stellt uns Marianna Buser für jeden Anlass das richtige Brot vor. Dabei lehrt sie uns, dass die Zutaten das Eine, die Zeit das Andere ist. Beim Brotbacken gehören Aktivität (rühren, kneten, formen usw.) und Ruhepausen (Teigruhe zum Aufgehenlassen) zusammen und müssen unbedingt eingehalten werden; nur so gelingt das Backen von Brot.

Kurzprofil

Titel: Brot – Brötchen
Autor: Marianna Buser
Herausgeber: FONA Verlag
ISBN: 978-3-03780-590-9
Preis: € 19,90

Ausprobiert

Wie bereits angesprochen, essen Herr Wallygusto und ich gerne frische, selbst gebackene Semmeln zum Frühstück. Wir haben daher bereits vor einiger Zeit Kerne-Samen-Brötchen ausprobiert. Das Ergebnis war okay, aber „unsere“ Quarkbrötchen sagen uns einfach mehr zu – auch, weil die Zubereitung um einiges schneller geht.

Kerne-Samen-Brötchen | Brot-Brötchen | Buchvorstellung | www.wallygusto.de

Zutaten für 10 Brötchen
  • 5 EL Leinsamen
  • 100 ml Wasser
  • 15 g frisch Hefe
  • 1 TL Honig
  • 100 ml (lauwarmes) Wasser
  • 400 g Dinkelvollkornmehl
  • 1,5 TL Meersalz
  • 1 EL Sesamsamen
  • 1 EL Mohnsamen
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Kürbiskerne

Zubereitung

Leinsamen über Nacht im Wasser einweichen.

Frische Hefe mit Honig und Wasser verrühren.

Mehl in eine Rührschüssel geben und eine Vertiefung hinein drücken. Hefeflüssigkeit in die Vertiefung geben und 1 TL Mehl unterrühren. Vorteig mit einem feuchten Geschirrtuch zudecken und an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.

Meersalz unter den Vorteig rühren. Leinsamen mit Flüssigkeit zugeben und in der Küchenmaschine in ca. 4 Minuten zu einem Teig verkneten. Samen und Kerne (außer Kürbiskernen, die kommen bei uns auf die Brötchen) in den Teig einarbeiten und anschließend wieder mit einem feuchten Tuch zudecken. Vorteig an einem warmen Ort auf das doppelte Volumen aufgehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 230 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Teig in 10 gleich große Portionen teilen, Kugeln formen und auf ein eingefettetes Blech leben. Mit Wasser bestreichen und mit Kürbiskernen bestreuen. Nochmals 10 Minuten gehen lassen.

Brötchen auf der mittleren Schiene bei 230 Grad 10 bis 12 Minuten im Ofen backen.

Fazit

Obwohl ich Brot – Brötchen beim ersten Durchblättern recht ansprechend fand, wollte der Funke letzten Endes dann doch nicht überspringen. Das – zusammen mit fehlender Zeit und Bequemlichkeit – sind auch der Grund, warum wir bisher nur dieses eine Rezept ausprobiert habe. Ich denke aber trotzdem, dass es ein schönes Buch für alle ist, die sich einmal an selbst gebackenen Brot und Brötchen aus dem eigenen Ofen versuchen wollen.

Vielen Dank an den FONA Verlag, der mir das Buch freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: