Buchvorstellungen Magazin

„Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen“ von Melissa Forti | Kurzvorstellung

16. Oktober 2017
Dolci Tartes und zauberhafte Kuchen backen von Melissa Forti

Wer mich kennt, weiß, dass ich zwar gerne Kuchen esse, Backen aber nicht zu meinen größten Leidenschaften zählt. Schon oft habe ich mir in den letzten Jahren vorgenommen, mehr zu backen – umgesetzt habe ich diesen guten Vorsatz letzten Endes aber nie dauerhaft. Das Erstlingswerk Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen von Melissa Forti soll mir nun helfen, dieses Ziel zu erreichen!

Nach längeren Aufenthalten in London und Los Angeles ist Melissa Forti in der ligurischen Kleinstadt Sarzana sesshaft geworden. Dort hat sich die Kuchendesignerin, wie sie sich selbst nennt, mit Melissa’s Tea Room and Cakes einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Schon allein diese Tatsache macht die Dame sehr sympathisch, denn ein eigenes Cafe ist ein lang gehegter Traum von mir.

In ihrem ersten Backbuch, das den Zauber ihres romantischen Tea Rooms einzufangen weiß, finden sich ihre 100 besten und beliebtesten Rezepte. Grandios-atmosphärische Aufnahmen der zauberhaften Köstlichkeiten in zeitgemäßer Bildsprache, verwoben mit Einblicken in die romantische Welt von Melissa Forti, verführen dazu, dass selbst ich sofort zu Rührbesen und Backform greifen möchte. Als erstes habe ich den Schokoladenkuchen mit Basilikum und Szechuanpfeffer gebacken. Diese Kombination klingt erst mal ziemlich ungenießbar. Tatsächlich harmoniert der Kakao aber perfekt mit dem würzigen Pfeffer und dem frischen Basilikum. Und wie es aktuell aussieht, wird mein nächstes süßes Werk wohl ein Gries-Ricotta-Kuchen werden. Oder backe ich doch lieber einen Whisky-Schokoladen-Gugelhupf? Am besten probiere ich wohl beide aus. 😉

Vielen Dank an den Prestel Verlag, der mir freundlicherweise das Buch für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt hat. Wie immer bleibt davon meine Meinung unberührt. 

Auch interessant:

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: