Lieblingsrezepte Nudeln | Reis

Erbsen-Zitronen-Sauce

27. April 2018
Erbsen-Zitronen-Sauce | Rezept auf www.wallygusto.de

Erbsen sind zart und süß – je frischer sie sind, desto besser. Sie schmecken als Gemüsebeilage, im Salat, in Eintöpfen und vielen anderen köstlichen Speisen. Besonders lecker sind auch Zuckerschoten, bei denen es sich um eine Erbsensorte handelt. Eines unserer absoluten Lieblingsrezepte ist diese Erbsen-Zitronen-Sauce. Ich habe das Rezept vor Jahren im Internet gefunden und eine Zeitlang gab es dieses wunderbare Gericht mindestens 1x im Monat bei uns. Probiert sie mal aus – Ihr werdet erstaunt sein, wie lecker so ein einfaches Gericht sein kann!

Die Saison der Erbse ist übrigens kurz. Aber die meisten essen Erbsen das ganze Jahr aus der Dose, denn diese sind eben das ganze Jahr verfügbar. Herr Wallygusto und ich bevorzugen die tiefgekühlte Variante, von der wir immer einen Beutel im Gefrierschrank haben. Von Mai bis August aber, wenn die Gartenerbsen ihre Hochsaison haben, sollte man die eingefrorene Verwandtschaft aber ebenso vergessen wie diejenige aus Dosen. Die frisch aus den Schoten geholten Erbsen haben mehr Aroma, sie sind zarter und verfügen über die delikatere Fruchtsüße. Nur die frischsten Erbsen sind so unvergleichlich zart und süß und sollten deshalb auch sofort verbraucht werden! Beim Lagern reifen Erbsen nach. Sie holen sich ihre Nahrung aus den Schoten, mit denen sie quasi durch eine Nabelschnur verbunden sind. Dabei wandelt sich der den Geschmack der Erbsen bestimmende Zucker in Stärke um, was unweigerlich dazu führt, dass auch die zarteste und süßeste Erbse bitter und mehlig wird. (Quelle: chefkoch.de).

Erbsen-Zitronen-Sauce

Erbsen-Zitronen-Sauce

Zutaten

  • Rapsöl
  • 250 g Erbsen (Tiefkühl)
  • 1 Knoblauchzehe, in feinen Streifen
  • 200 g Sahne
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 - 3 EL Zitronensaft

Zubereitung

  1. Rapsöl in einem Topf erhitzen. Erbsen und Knoblauch dazu geben, 1 bis 2 Minuten dünsten.
  2. Sahne und Brühe zugeben, alles in 5 bis 6 Minuten cremig einkochen lasssen.
  3. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  4. Erbsen-Zitronen-Sugo mit Pasta nach Wahl servieren. Wer mag, streut noch ein wenig geriebenen Parmesan darüber.
https://wallygusto.de/2018/04/27/erbsen-zitronen-sauce/

Mein Tipp

Zu Erbsen-Zitronen-Sauce schmecken alle Formen von kurzen Nudeln! Herr Wallygusto und ich verwenden am liebsten Torchiette oder Fusilli.

Auch interessant:

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar