Eingemachtes Lieblingsrezepte

Aprikosen-Chutney

6. August 2018
Aprikosen-Chutney | Rezept auf www.wallygusto.de

Dieses Aprikosen-Chutney geht als “Katastrophen-Chutney” in die Annalen meiner Einmach-Historie ein. Eigentlich hätte es ja ein Zwetschen-Feigen-Chutney aus meinem neuen Kochbuch Liebe im Glas werden sollen [WERBUNG | Verlinkung | unbezahlt | unbeauftragt], aber da ich im Supermarkt keine Feigen bekomme,  muss ich mich dort schnell neu entscheiden. Zum Glück habe ich schon ein Rezept für extrafruchtiges Aprikosen-Chutney ausgedruckt, bin also absolut flexibel!

Beim ersten Versuch platzt beim Befüllen eines der Twist-Off-Gläser. Ich habe diese nämlich schlicht und ergreifend beim Sterilisieren im Backofen vergessen: 20 Minuten bei 150 Grad waren anscheinend doch ein wenig zu viel des Guten. Das allein wäre ja noch nicht schlimm, aber leider fallen Scherben in das fertige Chutney. Wirklich ein schöner Mist!

Kurzentschlossen gehe ich das Projekt Aprikosen-Chutney am nächsten Tag gleich nochmal an. Um dann bei Einkochen mal schnell den Ingwer zu vergessen. Aber egal, der kann auch ein wenig später noch dazu!
Frust und Mühe haben sich letzten Endes gelohnt, denn das Ergebnis schmeckt wirklich ganz wunderbar!

Aprikosen-Chutney

Menge: 4 Gläser (á ca. 150 ml)

Aprikosen-Chutney

Zutaten

  • 150 g brauner oder weißer Zucker
  • 150 ml Weißweinessig
  • 650 g frische Aprikosen, nicht zu klein gewürflelt
  • 10 getrocknete Aprikosen, in kleine Würfeln
  • 2 Schalotten, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 Stück frischer Ingwer (ca. 3 cm), fein gewürfelt
  • 1/2 TL Koriandersamen
  • 1/2 TL Senfkörner
  • 1 TL getrocknete grüne Pfefferkörner
  • 1 TL grobes Meersalz
  • 1 kleine rote Chili, zerkrümelt

Zubereitung

  1. Zucker und Essig in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen. Wenn sich der Zucker fast vollständig aufgelöst hat, alle restlichen Zutaten dazugeben und unter Rühren einmal aufkochen lassen. Offen bei mittlerer Hitze 20-25 Min. leicht köcheln lassen. Immer mal wieder umrühren, gegen Garzeitende ruhig öfter.
  2. Wenn der starke Essiggeruch verflogen ist und das Chutney eine marmeladenähnliche Konsistenz erreicht hat, ist es fertig. Wer mag, kann die die Aprikosen auch vollständig zerkochen lassen. Das Chutney sofort in saubere Twist-off-Gläser füllen und verschließen. Anschließend für 10 Min. auf den Deckel stellen und abkühlen lassen, dann wenden und vollständig auskühlen lassen.
https://wallygusto.de/2018/08/06/aprikosen-chutney/

Mein Tipp

Aprikosen-Chutney passt sehr gut zu kräftigem Hartkäse wie Bergkäse, aber auch zu mildem Schimmelkäse. Es eignet sich aber auch hervorragend als Mitbringsel für die nächste Grillparty!

Auch interessant:

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar