Kürbis-Bolognese mit frischem Thymian | Rezept auf www.wallygusto.de
Kürbisgerichte Lieblingsrezepte Nudeln | Spätzle

Kürbis-Bolognese mit frischem Thymian

8. November 2019

Wenn es nach mir ginge, könnte es im Herbst nur Kürbis geben. Dieses Verlangen ist unschwer am immer umfangreicher werdenden Kürbis-Special zu erkennen. Aber bei so leckeren Rezepten wie diese vegane Kürbis-Bolognese mit frischem Thymian ist das auch kein Wunder! Und das richtig Tolle daran: Die Bolo ist eine 1a Grundlage für unglaublich gute vegetarische Lasagne. Probiert es einfach mal aus! Dieses Rezept ist übrigens seit 2011 online – ein richtig hübsches Foto davon habe ich allerdings erst jetzt gemacht! Geschmeckt hat es uns aber trotzdem immer ganz hervorragend! ;-)

Wir verwenden zur Herstellung der Kürbis-Bolognese unsere Lieblingssorte Hokkaido. Ihr könnt aber auch jede andere Kürbissorte dafür verwenden. Der Hokkaido-Kürbis stammt aus Japan und hat bei uns im Herbst Saison. Das Spannende am Hokkaido ist, dass man ihn nicht schälen muss und quasi mit “Haut & Haaren” zubereiten kann. Er ist ziemlich klein, wiegt er doch nur ein bis zwei Kilogramm. Seine Schale ist meist orange und das hell- bis dunkelorange Fruchtfleisch ist fest und faserarm. Es schmeckt leicht nussig und in seiner Mitte befinden sich die Kerne, die man – anders als die Schale – allerdings entfernen sollte.

Mein Tipp

Mit der Kürbis-Bolognese könnt Ihr auch eine sehr köstliche Lasagne machen: Dafür  zuerst eine Béchamel-Sauce herstellen. Dann eine Auflaufform ausbuttern und den Boden mit etwas Bechamelsauce bedecken. Darauf nach Bedarf Lasagneplatten schichten. Abwechselnd nun Kürbisfüllung, etwas Käse, Bechamelsauce, Lasagneplatten ect. einfüllen. Mit Nudelplatten abschließen, diese mit Käse bestreuen und mit ordentlich Bechamelsoße übergießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober-/Unterhitze (Umluft 180°) für ca. 25 Minuten überbacken, der Käse sollte leicht goldbraum sein.

Das könnte Dir auch gefallen:

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar