Blätterteigtaschen mit Spinat & Gorgonzola | Rezepte auf www.wallygusto.de
Lieblingsrezepte Ofengerichte

Blätterteigtaschen mit Spinat & Gorgonzola

6. April 2018

Als Kleinkind konnte ich Spinat nicht ab. Wenn meine Mutter mir liebevoll versuchte, einen kleinen Löffel mit dem grünen Blattgemüse in den Mund zu schieben, schaltete ich auf stur. Wenn sie es doch schaffte, etwas davon in mich hineinzukriegen, entledigte ich mich laut prustend wieder davon! Aber meine Mutter teilte damit sicher kein Einzelschicksal, mögen doch viele Kinder keinen Spinat. Diese Zeiten haben sich inzwischen glücklicherweise geändert! Inzwischen esse ich sehr gerne Spinat – vor allem, wenn es um Blätterteigtaschen mit Spinat & Gorgonzola handelt. Die Kombination aus dem leicht bitteren Spinat, würzig-pikantem Gorgonzola & knusprigem Blätterteig ist einfach unschlagbar. ;-)

Blätterteigtaschen mit Spinat & Gorgonzola schmecken warm oder kalt. Zusammen mit einem einfachen Joghurt-Dip (Joghurt, Salz, Pfeffer, Kräuter nach Belieben – fertig) und/ oder einen Feldsalat ergeben sie eine perfekt kleine Mahlzeit. Oder Ihr reicht die Blätterteigtaschen auf Eurer nächsten Party als Fingerfood!

Spinat schmeckt aber nicht nur wunderbar, sondern ist noch dazu sehr gesund. Zwar ist sein hoher Eisenwert ein längst widerlegter Mythos – ein besonders wertvolles Gemüse ist der Spinat aber trotzdem! Spinat liefert alle Mineralstoffe in reichem Maße, allen voran das Spurenelement Zink, das an der Regulation vieler Stoffwechselmechanismen beteiligt ist. Auch reichliche Mengen an Vitaminen, wie etwa Beta-Carotin und Vitamin C und E kann das beliebte Grünzeug aufweisen.

Übrigens wird vermutet, dass Spinat ursprünglich von den Persern kultiviert wurde. Über die Araber gelangte er dann irgendwann nach Spanien und schließlich auch zu uns. Aus heimischen Anbau bekommt Ihr Spinat von März bis Dezember – seine Hochsaison hat er im April und Mai. Spinat ist übrigens sehr vielseitig und macht sich auch ganz hervorragend im Kichererbseneintopf oder als Knödel!

Mein Tipp

Statt frischen Spinat könnt Ihr auch 300 g Tiefkühl-Spinat verwenden! Diesen vorher auftauen und gut abtropfen lassen! Sollte Euch Gorgonzolo zu rass sein, ersetzt Ihn einfach durch 2 Esslöffel Ricotta – das schmeckt auch sehr fein!

Das könnte Dir auch gefallen:

2 Kommentare

  • Antworten
    12 gefüllte Teigtaschen, die es in sich haben
    16. April 2018 at 10:00

    […] Wer bis jetzt keinen Spinat mag: Heute ist der Tag, an dem du das grüne Blattgemüse lieben lernst. Zusammen mit Büffelmozzarella und Gorgonzola wird er zur besten Füllung, die deinen Blätterteigtaschen passieren kann. Zum Rezept […]

  • Antworten
    Spinat-Gnocchi-Auflauf mit Pinienkernen | Wallygusto
    14. Oktober 2019 at 10:00

    […] nicht so schlecht schmeckt. Erst mit Spiegelei und Salzkartoffeln, viel später dann bevorzugt in Blätterteigtaschen oder Risotto: Der gute Spinat erfreute sich zunehmender Beliebtheit bei mir. Natürlich war daran […]

Hinterlasse einen Kommentar