Buchvorstellungen Magazin

GEMÜSE 50 Sorten – 200 Saisonrezepte von Erica Bänziger | Kurzvorstellung

20. Juli 2018
Gemüse 50 Sorten - 200 Saisonrezepte von Erica Bänziger

Als Kind habe ich nicht gerne Gemüse gegessen – zu meinen Leibgerichten zählten damals Schinkennudeln und süße Mehlspeisen. Mit den Jahren bin ich aber auf den Geschmack gekommen und Gemüse ist ein fester Bestandteil meines Speiseplans – und zwar nicht nur seit ich mich vegetarisch ernähre. Anders verhält es sich mit Erica Bänziger: Schon als Kind ein Gemüsefan und hat sie diese Begeisterung offensichtlich an ihre beiden Söhne vererbt, die schon im Babyalter gute Gemüseesser waren. Ihre also durchaus familientauglichen Rezepte hat Erica Bänziger nun in einem Kochbuch zusammengefasst: GEMÜSE 50 Sorten – 200 Saisonrezepte ist eine Einladung für Familien, das Gemüse zu entdecken.

Schon beim ersten Durchblättern von GEMÜSE 50 Sorten – 200 Saisonrezepte merkt man Erica Bänzinger an, dass sie Gemüse über alles liebt. Sie kommt ins Schwärmen, wenn sie von der Vielfalt, den gesunden Inhaltsstoffen und der einfachen Zubereitung erzählt. Gerade beim Gemüse ist weniger oft mehr. Das Gemüse soll sein typisches Aroma behalten oder es soll idealerweise noch verstärkt werden. In vielen Rezepten schwingt die mediterrane Küche mit. Auch ermuntert die Autorin dazu, Gemüse öfter roh zu essen. Dazu eignen sich nicht nur Kohlrabi, Karotten und Sellerie.

Herr Wallygusto und mich hat gleich das erste Rezept, das wir ausprobiert haben, schwer begeistert! Das Auberginen-Tomaten-Ragout ist einfach und schnell zubereitet. Außerdem passt es hervorragend zu Pasta. Ich bin mir sicher, dass noch viele weitere folgen werden.

GEMÜSE 50 Sorten – 200 Saisonrezepte ist eine praktische Hilfe, um den Gemüsealltag lustvoll, saisonal und abwechslungsreich zu gestalten. Und zwar mit einfachen Rezepten, die wirklich jedem schmecken.

Vielen Dank an den FONA Verlag, der mir das Buch freundlicherweise kostenlos & unverbindlich zur Verfügung gestellt hat.

Auch interessant:

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar