Aus dem Ofen Kartoffeln | Hülsenfrüchte Lieblingsrezepte

Kichererbsen-Tajine mit Auberginen & Kirschtomaten

3. September 2018
Kichererbsen-Tajine mit Auberginen & Kirschtomaten | Rezept auf www.wallygusto.de

Die meisten von Euch kennen sicherlich die spitz zulaufenden Tongefäße, die in keinem nordafrikanischem Restaurant fehlen dürfen: Tajine. Bei uns wurde die nordafrikanische Küche bisher sträflich vernachlässigt – die einzige Ausnahme ist bisher Kichererbsen-Kürbis-Suppe aus Marokko. Zeit also für ein weiteres Köstliches Rezept: Kichererbsen-Tajine mit Auberginen & Kirschtomaten.

Die Tajinie wird in Nordafrika für die Zubereitung von deftigen Schmorgerichten als auch Süßspeisen verwendet. Dabei stellt man sie klassischerweise auf ein Holzkohlefeuer. Solltet Ihr nicht über ein solches Feuerchen verfügen, könnt Ihr die Tajine auch im Backofen verwenden. Der Garprozess ähnelt dann dem im Römertopf. Wir besitzen weder noch und behelfen uns daher mit einer Auflaufform mit Deckel.

Zum Servieren kommt die Tajine einfach in die Tischmitte, so dass sich die Gäste direkt aus dem Keramiktopf bedienen können. Diese Form der Darreichung finden wir persönlich sehr schön, denn so kann der Gastgeber am Tisch bleiben und muss nicht die meiste Zeit geschäftig in der Küche herumrennen. Probiert es doch gleich mal mit unsere Kichererbsen-Tajine mit Auberginen & Kirschtomaten aus!

Kichererbsen-Tajine mit Auberginen & Kirschtomaten

Menge: 2 bis 3 Personen

Kichererbsen-Tajine mit Auberginen & Kirschtomaten

Zutaten

  • 110g getrocknete Kichererbsen, über Nacht in Wasser mit etwas Natron eingeweicht
  • 2 kleine Auberginen, gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, feingewürfelt
  • 1,5 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 Zimtstange
  • 8 Kirschtomaten, halbiert
  • 1 getrocknete Chili, zerrieben
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 2 Nelken
  • 1 TL getrocknete Minze
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Honig oder Zucker
  • 1/8  Salzzitrone, gut abgewaschen, Schale ohne Fruchtfleisch fein gehackt
  • 2 Zweige Thymian, Blätter
  • Pfeffer
  • Öl, z.B. Rapsöl
  • 100 g Joghurt

Zubereitung

  1. Zunächst das Einweichwasser der Kichererbsen abgießen und die Erbsen für ca. 20 Minuten mit frischem Wasser garkochen. Das Kochwasser abgießen, dabei ca. 100 ml auffangen und genauso wie die abgegossenen Kichererbsen auf Seite stellen.
  2. Als nächstes den Backofen auf 200 °C bei Ober-Unterhitze vorheizen. Kreuzkümmelsamen und die Zimtstange zusammen mit etwa 5 EL Öl in die Tajine geben und das Ganze für ca. 3-5 Minuten ohne Deckel in den Backofen stellen bis die Kreuzkümmelsamen etwas anbräunen.
  3. Jetzt auch die gewürfelten Auberginen hinzufügen gut umrühren. Die Auberginen für 25 Minuten bei geschlossenem Deckel und unter gelegentlichen Umrühren im Ofen schmoren.
  4. Nun den Knoblauch, die Gewürze, die Minze, sowie die Tomaten hinzufügen, gut umrühren und mit Honig beträufeln. Das Gemüse nun für weitere 15 Minuten im Ofen schmoren lassen.
  5. Abschließend die Kichererbsen, Salzzitrone und den Thymian unterrühren und alles zusammen noch einmal für 15 Minuten fertig garen.
  6. Sollte das Gemüse während des Schmorens zu trocken werden, etwas Kichererbsenkochwasser hineingießen.
  7. Jetzt nur noch die Tajine aus dem Ofen holen und das Gemüse zusammen mit einem Klecks Joghurt auf einem Teller servieren.
https://wallygusto.de/2018/09/03/kichererbsen-tajine-mit-auberginen-kirschtomaten/

Meine Tipps

Als Beilage eignet sich perfekt Fladenbrot oder Couscous.

Wer es gerne vegan möchte, tauscht einfach den Honig durch Zucker aus und lässt den Joghurt weg. Schmeckt auch ohne sehr gut.

Als weiteres bzw. alternatives Gemüse eignen sich auch hervorragend Karotten, Stangensellerie und Paprika.

Wer wie wir (noch) keine Tajine sein Eigen nennt, kann – wie bereits erwähnt – auch einen Römertopf oder eine gläserne Auflaufform mit Deckel verwenden.

Auch interessant:

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar