Artischocken in Knoblauch-Kräuter-Marinade | Rezept auf www.wallygusto.de
Kleine Gerichte | Salate Lieblingsrezepte

Artischocken in Knoblauch-Kräuter-Marinade

3. Mai 2021

Antipasti spielen in der italienischen Küche eine wichtige Rolle, denn sie bilden den Auftakt eines mehrgängigen Menüs. Die kleinen Gerichte sind also quasi die Vorspeise für die Vorspeise. Als großer Fan von Vorspeisen verzichte ich für ein knuspriges Bruschetta auf jedes Dessert. Und das ohne mit der Wimper zu zucken. Umso verwunderlicher, dass es das Rezept für Artischocken in Knoblauch-Kräuter-Marinade erst jetzt auf den Blog geschafft hat.

Manche Menschen richten ihr Leben so ein, dass sie von Vorspeisen und Beilagen leben. Das Hauptgericht lernen sie nie kennen.

José Ortega y Gasset

Die Idee hierzu stammt aus “Fingerfood: das große Buch der Snacks”, das die letzten Jahre ein Schattendasein in unserem Kochbuchregal fristen musste. Denn obwohl ich Antipasti über alles liebe, bereite ich sie zuhause eher selten zu. Das liegt daran, dass Herr Wallygusto und ich eigentlich immer nur einen Gang zu uns nehmen. Großaufgekocht mit mehreren Gängen wird nur am Heiligabend. Und zu Zeiten von Corona – wenn mal wieder alle Lokale im Lockdown sind – auch an Geburtstagen, Silvester und Jahrestagen.

Aber Antipasti müssen nicht zwangsläufig einem großen Menü vorausgehen, den auch alleinstehend machen die Magentratzerl eine gute Figur. So passen die Artischocken in Knoblauch-Kräuter-Marinade sehr gut zu einer Brotzeit. Oder Ihr verwendet sie in Salaten, so wie diesen Avocado-Bohnen-Salat.

Mein Tipp

Damit die Artischocken ihr volles Aroma entfalten können, am besten zimmerwarm servieren.

Das könnte Dir auch gefallen:

4 Kommentare

  • Antworten
    Lisa
    3. Mai 2021 at 14:18

    Si ähnlich liebe ich dir auch zubereite, aber immer das Problem mit der Qualität: Hättest Du einen konkreten Produkttipp für die fertigen Artischocken, welche was taugen? Ich bin eigentlich immer enttäuscht- die in Öl oft mit komischem Nebengeschmack, die in Lake „sauer-quietschig“…..LG, Lisa

    • Antworten
      Karin
      5. Mai 2021 at 8:18

      Meine waren auch quietisch, aber das stört mich nicht. Ein wenig besser finde ich Mini-Artischockenherzen – die sind weniger labbrig und feiner im Geschmack. Die Marke habe ich gerade nicht im Kopf, aber die Dose ist blau. Ich hoffe, das hilft Dir ein bisschen!

  • Antworten
    Lisa
    7. Mai 2021 at 13:06

    Danke für den Tipp zu „Mini-Artischockenherzen“ – war mir noch gar nicht präsent, dass es das auch gibt. In blauer Dose – nach Websuche scheint das Ibero zu sein – werd ich mal probieren. MERCI!

    • Antworten
      Karin
      17. Mai 2021 at 14:44

      Genau die meine ich! Mir ist der Name leider nicht mehr eingefallen!

Hinterlasse einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner