Chili-Honig-Senf | Rezept auf www.wallygusto.de
Eingemachtes Lieblingsrezepte Mitbringsel

Chili-Honig-Senf

25. September 2019

Seit ich festgestellt habe, wie einfach die Herstellung von Senf ist, kaufe ich nur noch selten welchen im Handel. Auch muss ich gestehen, dass mir Senf aus dem Supermarkt einfach nicht mehr schmecken mag. Da Herr Wallygusto derselben Meinung ist, experimentieren wir nun fröhlich mit verschiedenen Zutaten und Schärfegraden. Ganz besonders gut gelungen sind uns bisher Bockbiersenf und Whisky-Honig-Senf. Unsere neueste Kreation ist ein Chili-Honig-Senf mit “ordentlich Dampf im Glas”.

Chilis selbst züchten

Der Schwiegerpapa macht es seit Jahren vor: Chilis muss man nicht im Supermarkt kaufen, sondern züchtet sie einfach selbst! Zwar hat er einen riesigen Garten, im Grunde könnt Ihr alle Chilis aber auch auf dem Balkon im Topf oder Kübel anbauen. Auch die Zucht im heimischen Wohnzimmer ist möglich. Egal ob Balkon oder in der Wohnung – Ihr solltet Sorten verwenden, die nicht zu groß werden. Ansonsten wachsen Euch die Chilis noch über den Kopf – wir sprechen aus eigener Erfahrung. ;-)

Wohin mit den scharfen Schoten?

Ab in den Senf! Oder Ihr verleiht Gemüsechili oder Brokkoli den nötigen Pfiff! Noch mehr Verwendungsmöglichkeiten findet ihr auf dem Blog. Gebt einfach “Chili” in die Suche ein und Ihr werdet fündig!

Sollte Eure Ernte – so wie bei uns – aber ein wenig ausufern, könnt Ihr die scharfen Schoten auch auf Vorrat einfrieren. Wir sind faul und packen sie am Stück in Plastikdosen (die immer voller werden). Ihr könnt sie vorher aber auch halbieren und Scheidewände und Samenkörner entfernen. Blanchieren ist bei beiden Varianten nicht notwendig. Die Samen lasst Ihr trocknen und zieht Euch daraus die nächste Chiligeneration auf.

Frische Chilis sollte man nicht länger als eine Woche aufbewahren, eingefrorene Chilis halten im Gefrierfach bis zu einem Jahr. Aber Achtung: Zum Verarbeiten von scharfen Chilis solltet Ihr immer Küchenhandschuhe tragen oder anschließend gründlich die Hände waschen. Und auf keinen Fall in die Augen fassen! 

Chili-Honig-Senf

Eingemachtes

3 Gläser (à ca. 180 ml)

Chili-Honig-Senf

Zutaten

  • 75ml Apfelessig
  • 50g Senfkörner braun
  • 100g Senfkörner gelb
  • 1 Chilischote (entkernt, gehackt)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Kurkuma
  • 170 g Honig
  • 200ml Wasser

Anleitung

  1. Apfelessig kurz aufkochen. Anschließend mit Senfsaat, Chili, Salz, Kurkuma, Honig und Wasser in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab so lange zerkleinern, bis ein glatter Brei entstanden ist.
  2. Senf in saubere, sterile Gläser füllen und im Kühlschrank mindestens eine Woche ziehen lassen. Je länger der Senf durchzieht, desto besser kann sich sein Geschmack entfalten.
https://wallygusto.de/2019/09/25/chili-honig-senf/

Mein Tipp

Für unseren Chili-Honig-Senf haben wir selbst gezüchtete Monkey Face-Chili verwendet. Ihren witzigen Namen haben sie ihrem Aussehen zu verdanken, das an ein Affengesicht oder einen sitzenden Affen erinnern soll. Ich sehe das zwar nicht so, aber schön anzusehen ist die Monkey-Face-Chili allemal. Zudem verfügt sie über einen außergewöhnlichen exotisch-fruchtigen Geschmack mit einem leichten Duft und Aroma von reifen Mangos und eine mittleren Schärfe.

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar