Großbritannien | Irland Unterwegs

Lizard-Halbinsel – Ein Roadtrip durch Südengland (6)

11. März 2019
Lizard Peninsula | Travel Guide - Ein Roadtrip durch Südengland

Der Lizard Point ist der südlichste Punkt der Lizard-Halbinsel und gleichzeitig der südlichste Punkt Englands auf der Hauptinsel Großbritanniens. Obendrein markiert Lizard Point die nördliche Einfahrt in den Ärmelkanal und ist der einzige Landpunkt der britischen Hauptinsel, der eine Winzigkeit südlicher als der 50. Breitengrad gelegen ist. Hier ist auch Englands südlichstes Café zu finden – und im Sommer bis zu 2.500 Besucher am Tag. Selbstredend, dass auch Herr Wallygusto und ich diesem geographisch bedeutendem Fleckchen Erde einen kurzen Besuch abstatten.

Disclaimer: Dieser Beitrag enthält unter anderem unbezahlte und nicht beauftragte Empfehlungen für Sehenswürdigkeiten, Restaurants & Übernachtungsmöglichkeiten und Verlinkungen darauf. Ich teile mit euch nur, was ich für interessant halte.

Lizard Peninsula | Travel Guide - Ein Roadtrip durch Südengland

 

Aktivitäten

Ein ganz besonderes Highlight in Cornwall ist die Küstenwanderung auf der Halbinsel The Lizard. Sehr praktisch ist, dass wir direkt von unserem Campingplatz aus loswandern können. Zuerst geht es zum kleinen Fischerhafen Cadgwith, wo wir uns im Dorfladen eine Kugel Eis kaufen. Natürlich kommt das Eis von einem regionalen Hersteller – das ist in Cornwall selbstverständlich. Frisch gestärkt geht es an der malerischen Steilküste entlang bis zum Lizard Point. Nach einem kurzen Zwischenstopp in einem kleinen Souvenirladen, wo ich mir einen wunderschönen handbemalten Stein kaufe, wandern wir weiter zum Kynance Cove.

Die wunderschöne Bucht wurde in der frühen viktorianischen Ära populär, mit vielen angesehenen Besuchern, darunter Königin Victoria und Prinz Albert. Die BBC hat Kynance Cove als “eine der schönsten Küstenabschnitte im Südwesten” bezeichnet. Ein idealer Platz für ein Café! Das Kynance Cove Cafe lockt uns mit seiner sonnigen Terrasse und hausgemachten Kuchen. Mit lokalem Bier in der Hand und Carrot Cake und Banana Bread auf dem Teller genießen wir die traumhafte Aussicht auf das tiefblaue Meer.

Essen & Trinken

Obwohl klein und beschaulich, lässt die Auswahl an Geschäften und Lokalen in Lizard nichts zu wünschen übrig. Neben einem Lebensmittelgeschäft und einigen Geschenkeläden, finden sich im Dorf auch ein Metzger, ein Fish & Chips-Shop, Cafés, zwei Pubs und ein paar Pasty-Shops.

The Witchball | Lighthouse Road The Lizard Helston TR12 7NJ 

The Witchball bezeichnet sich selbst als das südlichste Pub auf dem britischen Festland. Ob dem wirklich so ist, vermögen Herr Wallygusto nicht zu beurteilen, gemütlich ist es im sonnigen Beergarden auf jeden Fall. Neben frischem Fisch und Meeresfrüchten findet sich auch ein üppiger Veggieburger auf der Speisekarte. Beim Geschmack gehen die Meinungen bei Herrn Wallygusto und mir auseinander: Wir einigen uns schließlich darauf, dass wir schon bessere vegetarische Burger hatten. Auch im The Witchball müssen wir auf regionales Bier nicht verzichten und so können wir auch hier wieder ein paar neue Sorten auf unserer Verkostungsliste vermerken. Da es auch hier Half Pints gibt, kann man sich relativ problemlos durch die Zapfhähne probieren.

Lizard Peninsula | Travel Guide - Ein Roadtrip durch Südengland

Schlafen

Auch am Lizard Point gestaltet sich die Suche nach einem Campingplatz unkompliziert. Zwar hat unsere erste Wahl keinen Platz mehr für unser kleines Auto samt Zelt, aber eine Alternative ist zum Glück schnell gefunden.

Little Trethvas Holidays | The Lizard, Helston TR12 7AT 

Bei Little Trethvas Holidays werden wir freundlich in Empfang genommen. Auch machen wir sehr schnell mit den possierlichen Laufenten und puscheligen Hühnern Bekanntschaft. Angeblich soll es hier auch Meerschweinchen zum Kuscheln geben, aber von denen fehlt weit und breit jede Spur. Vielleicht haben die ja gerade Ferien.

Lizard Peninsula | Travel Guide - Ein Roadtrip durch Südengland

Der ganze Platz ist sehr sauer. Es gibt sechs Toiletten und fünf Duschen in einem Block, der erst kürzlich renoviert wurde. Darüber hinaus einen neu gestalteten und überdachten Abwaschbereich, eine Waschmaschine, einen Trockner, einen Trockenbereich im Freien sowie einen Kühl- und Gefrierschrank für Camper. Diesen nutzen wir natürlich ausgiebig, um unsere Biere zu kühlen. Sehr praktisch ist auch das dazugehörige Café mit Frühstück, Snacks und Cream Tea.

Neben der großen Wiese für Zelte und Camper wird auch das im Moment sehr beliebte „Glamping“ angeboten: Glamping entstand durch ein Wortspiel aus „glamourös“ und „Camping“ und beschreibt einen Campingstil mit diversen Annehmlichkeiten, die normalerweise nicht mit “traditionellem” Camping verbunden sind.

Wer jetzt Lust auf einen Urlaub in Südengland bekommen hat, sollte unbedingt auch meine anderen Reiseberichte lesen:

Auch interessant:

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar