Schupfnudeln mit Apfel-Sauerkraut | Rezept auf www.wallygusto.de
Kartoffeln | Knödel Kohlgerichte Lieblingsrezepte

Schupfnudeln mit Apfel-Sauerkraut

8. März 2021

Schupfnudeln sind so etwas wie die Antwort der süddeutschen und österreichischen Küche auf die italienischen Gnocchi. Okay, der Vergleich hinkt ein wenig, aber mir ist keine passendere Einleitung für Schupfnudeln mit Apfel-Sauerkraut eingefallen.

Ich mache das einfach mit ein paar historischen Daten wett, gell? Wie Ihr Euch denken könnt, sind Schupfnudeln nämlich kein brandneuer Foodtrend, sondern bereichern die Küchen in Deutschland und Österreich schon länger. Dort waren Schupfnudeln schon zu Zeiten des Dreißigjährigen Krieges als Gericht der Landsknechte bekannt. Der Teig bestand damals nur aus der ihnen zugeteilten Mehlration und Wasser. Als sich die Kartoffel in Deutschland zunehmender Beliebtheit erfreute, wurde das Rezept erweitert und je nach Region entstanden unterschiedliche Rezepte und Zubereitungsarten.

Schupfnudeln werden aufgrund ihrer Form auch Fingernudeln genannt. Aber egal, wie Ihr sie nennen mögt: Es existieren unzählige, zum Teil auch süße Variationen von Rezepten. Sie eigenen sich aber auch hervorragend als Beilage, zum Beispiel zu Rahmschwammerl oder Dunkelbiergulasch. Als große Fans von Sauerkraut bevorzugen Herr Wallygusto und ich natürlich Schupfnudeln mit Apfel-Sauerkraut.

Mein Tipp

Nachdem unserer 1. und einziger Versuch, Schupfnudel selbst herzustellen, kläglich gescheitert ist, greifen Herr Wallygusto und ich nur noch zum Fertigprodukt aus dem Supermarkt. Wer über mehr Fingerfertigkeit als wir verfügt, macht die Schupfnudeln natürlich selbst. Rezepte für Schnupfnudeln mit Ei und ohne Ei findet Ihr zu Hauf im Internet. Oder Ihr investiert ein bisschen Geld in ein Grundkochbuch.

Das könnte Dir auch gefallen:

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    Cookie Consent mit Real Cookie Banner